Produkt

Bauablauf

Industriefußböden

 

Referenzen

Partner

Bilder

Vorteile

Informationen

Empfehlungen

Vertriebspartner

 
 
Telefonisch
zu erreichen
Mo. bis Fr. von
10 bis 18 Uhr!

 

 

Informationen

Die Thermobodenplatte schützt Ihr Eigenheim vor Schimmel und Kälte

Eurofundament bietet Ihnen schwedisches Know How mit deutscher Qualität.
Der Ursprung der wärmegedämmten Thermogrund-Bodenplatte Swedenfoundation (Schwedenplatte) von DOROCELL liegt in Schweden.

Die ersten Thermogrund - Bodenplatten mit einem U-Wert von 0,17 wurden schon 1968 gebaut.
Eurogrund - Eurofundament führte diese Bauweise erstmals 1990 in Deutschland ein und ist ein Unternehmen mit den besten Erfahrungen auf diesem Gebiet.
Der Einsatz von frostunempfindlichem Material unterhalb der Klimabodenplatte macht das aufwendige betonieren von Streifenfundamenten völlig überflüssig.

Die Verwendung einer Thermobodenplatte ist vor allem bei einem hocheffizienten Passivhaus ein Muss. Bedingt durch die Bauart, kann man bei sämtlichen Fertighäusern sowie Massivhäusern hoch gedämmte Bodenplatten verwenden, wenn diese nicht auf einen Fertigkeller gebaut werden.

Die Thermobodenplatten bieten im Gegensatz zu den "normal" betonierten Platten verschiedene Vorteile:

Da der Großteil der Thermobodenplatte durch den Hartschaum gebildet wird, der den Wärmeschutz übernimmt, benötigt man zum einen wesentlich weniger Beton, zum anderen spart man Heizkosten, da die Kältebrücke vom Erdreich ins Innere des Hauses wegfällt.
In jüngster Vergangenheit haben wir durch den Einsatz von Schaumglas-Schotter die Qualität der Fundamente sehr verbessert .
Häufig sind diese Bodenplatten bereits mit einer Fußbodenheizung ausgestattet, so dass man die ökologische Heiztechnik gleich mit erwirbt.

Eine Wärmepumpe reduziert die Energiekosten weiter um ein Vielfaches und schont somit Klima und Natur.